Gratis Report


                     8 Profi-Tipps:

        Was Sie beim Abschluß einer
      Berufsunfähigkeitsversicherung
         unbedingt beachten sollten!

 

    Sichern Sie sich diesen Gratis-Report

               (im Wert von 17,99 €)


      und vermeiden Sie Fehler bei Ihrer
        Berufsunfähigkeitsabsicherung

   Ihre E-Mailadresse wird garantiert nicht weitergegeben!

So früh wie möglich!

Immer wieder kommen Menschen auf mich zu, die Ihr Berufsunfähigkeits-
risiko versichern möchten. Dies ist aber bei einigen nicht mehr möglich.
Hier sinddie zwei häufigsten Gründe dafür:

Der häufigste Grund für eine nichtversicherbarkeit ist die Gesundheit.

Viele denken erst dann an eine Absicherung, wenn Sie selbst an
irgendwelchen Krankheiten leiden und merken: “Es kann mich ja auch
treffen!”. Dann ist es aber meistens zu spät, denn die Versicherung, die das
Risiko übernehmen soll, will natürlich wissen wie groß das Risiko ist dass
Sie versichern soll. Dazu werden Gesundheitsfragen im Antrag gestellt, die
genauestens zu beantworten sind. Sind die Risiken der Erkrankung zu hoch,
kann der Versicherer die Übernahme der Risikos ablehnen und es kommt
kein Versicherungsschutz für die Berufsunfähigkeitsversicherung zu stande.

Der zweithäufigste Grund für ein nicht zustandekommen einer Arbeitskraft-
versicherung ist der Beitrag.

Nicht selten sind die Personen die einen Versicherungsschutz möchten
schon über 50 Jahre.  Der Beitrag für eine  Berufsunfähigkeitsversicherung
richtet sich unter Anderem auch nach dem Eintrittsalter.
Oft ist dann der Beitrag (auch des günstigsten Anbieters am Markt) so hoch,
dass eine Absicherung dann für den Betreffenden nicht meht finanzierbar,
oder nicht mehr interessant ist.

Eine Absicherung für Berufsunfähigkeit sollte man deshalb so früh wie
möglich abschließen. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • In jungen Jahren hat man in aller Regel noch keine Erkrankungen,
    die beim Abschluß im Wege stehen können, oder einen
    Versicherungsschutz zu bekommen gar unmöglich machen.
  •  Die Beiräge sind je jünger man ist, umso günstiger. Die Beiträge oder
    in der Versicherungswirtschaft “Prämie” genannt, ändern sich nicht
    durch das älter werden. Entscheidend ist immer das Eintrittsalter!